Sie möchten mich unterstützen? Das können Sie tun,  indem Sie an die Techniker Krankenkasse schreiben und die Rücknahme der Erhöhung der Zusatzbeitrage bzw. deren komplette Abschaffung rückwirkend zum 01. Januar 2016 fordern. Hier ein kleiner Musterbrief für TK -Versicherte und Arbeitgeber, den Sie jederzeit nach Ihren Bedürfnissen/Forderungen umformulieren können.

Sollten Sie der Techniker noch eine E-Mail schreiben, so senden Sie mir bitte auch eine Kopie per CC: an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  damit die Krankenkasse sieht, dass ich nicht alleine da stehe und Sie mich unterstützen. Vielen Dank!

*****

Techniker Krankenkasse

Bramfelder Straße 140

22305 Hamburg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort, Datum

Geldverschwendung im Gesundheitswesen/Zusatzbeträge

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe von dem, was Herrn Rüding im Sommer 2015 passiert ist unter (s. www.meinlinkerfuss.de) gelesen. Und ich habe mich einmal bereits mit Herrn Rüding getroffen und mich mit ihm persönlich unterhalten, und finde seine Darstellung sehr glaubhaft und seine Empörung verständlich.
(Auch wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn ein Fall persönlich geschildert wird (anonymisiert natürlich) und einmal als Beleg auf der erwähnten Websites hinterlegt wird hinterlegt bzw. veröffentlicht wird, UR)

Ich  möchte Sie bitten, doch einmal zu überprüfen, wie es sich mit der Sache verhält. Denn ich finde es diesen Vorfall recht skandalös, und es ist mir als Mitglied auch schwer zu vermitteln, warum ich einen Zusatzbeitrag entrichten soll, derweil die Ärzte, die vermutlich gepfuscht haben bzw. unkorrekt gearbeitet haben, auch noch honoriert werden.

Als Mitglied erwarte ich von meiner Krankenkasse, dass sie mit Versichertenbeiträgen wirtschaftlich und sparsam umgeht, und bitte Sie, über den medizinischen Dienst der Krankenkasse zu überprüfen, ob Herr Recht recht hat und hier nicht gegebenenfalls Mitgliederbeiträge unnütz ausgegeben worden sind. Zugleich/wenn ja, dann fordere ich Sie hiermit zugleich auf, an die entsprechenden Ärzte und Krankenhäuser Regressansprüche zu stellen und sich das unnütz ausgegebene Geld wieder zu holen. Sollte das nicht gehen, so teilen wir Sie mir doch bitte mit, warum. Und Sie begründen Sie mir bitte auch, warum die Versichertengemeinschaft für diesen Ärztepfusch geradestehen soll?

Ich protestiere daher gegen den seit dem 01.01.2016 erhobenen Zusatzbeitrag in Höhe von ein Prozent und bitte Sie, ab sofort das Geld nicht weiter  zu erheben.

Angesichts dieses Falles ist mir diese nicht Erhöhung einleuchtend, und ich protestiere hiermit dagegen  und werde den Zusatzbeitrag in Zukunft nicht mehr/weiter bezahlen.

Dabei möchte ich auch nochmal an dieser Stelle betonen, dass ich als Versicherter mit den Leistungen von Ihnen/der TK bislang sehr zufrieden bin und auch keinerlei Grund zur Beanstandung habe.

Bitte erstatten Sie mir den bisher gezahlten Zusatzbeitrag in Höhe von XX,yy €.

Bitte überweisen Sie x% des Zusatzbeitrags, den Sie mir erstatten wollen, als mein Dankeschön/Anteil/Honorar an Herrn Rüding für seine Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

Brief als Worddokument öffnen und downloaden